Reges Interesse am «Erfahrungsautausch Klimastrategien für Unternehmen»

Am 16. November 2023 fand der erste «Erfahrungsaustausch Klimastrategien für Unternehmen» statt. Das Interesse war gross, mehr als 20 Teilnehmende waren vor Ort. Beim Kick-Off zur Veranstaltungsreihe stand das Engagement der Mitarbeitenden für die Klimastrategie des Unternehmens im Zentrum.

Nach der Begrüssung von Matthias Thoma, CEO von EBP, und Holger Hoffmann-Riem, Projektleiter bei Go for Impact, präsentierte Denise Fussen von EBP, wie das Unternehmen vorgegangen ist, um seine Mitarbeitenden zu Klimaheldinnen und Klimahelden zu machen. Zunächst fühlten sich viele Geschäftsbereiche nicht von der Klimathematik betroffen. EBP gelang es jedoch, im Laufe der Zeit den Klimaschutz als Priorität im Unternehmen zu verankern und das Bewusstsein der Mitarbeitenden zu schärfen. Sie erkannten, dass es sich um ein Schlüsselthema der nächsten Jahre handelt, das in der Verantwortung aller Mitarbeitenden liegt.

Entscheidend ist die intrinsische Motivation
Mit niederschwelligen Weiterbildungsangeboten gelang es, die Mitarbeitenden wie bei einem Change-Prozess einzubinden. Dabei sei es wichtig, die intrinsische Motivation zu fördern, erklärte Fussen. Inzwischen integrieren immer mehr EBP-Mitarbeitende Klimaschutzaspekte in ihre Dienstleistungen – und zwar auch Mitarbeitende aus denjenigen Geschäftsbereichen, die sich ursprünglich nicht betroffen fühlten. Rückblickend hat es sich für EBP ausgezahlt, die Mitarbeitenden nicht zu bevormunden und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich freiwillig an den Aktivitäten zu beteiligen – z.B. am wöchentlich stattfindenden Montags-Kolloqium. Besonders überzeugt hätten Argumente, die Ökologie und Ökonomie in Einklang gebracht hätten, so Fussen weiter. Ein Beispiel dafür sei die Frage, ob das Unternehmen seinem Standort Stadelhofen Parkplätze für die Mitarbeitenden anbieten sollte.

Interesse an weiteren Events vorhanden
In verschiedenen Arbeitsgruppen gingen die Teilnehmenden anschliessend den Fragen nach, wie internes Engagement erfolgreich generiert werden kann. Sie diskutierten zudem, welche weiteren Themen bei zukünftigen Events der Veranstaltungsreihe zum Klima-Erfahrungsaustausch diskutiert werden sollten. In der abschliessenden Diskussion zeigte sich, dass die Teilnehmenden Interesse an weiteren ähnlichen Events haben. Viele Unternehmen suchen den Austausch mit anderen Unternehmen, z.B. anhand konkreter Fallbeispiele. Interesse bestand auch an der Möglichkeit, der Gruppe ungelöste Herausforderungen zu schildern, um Ideen für Lösungsansätze zu erhalten.

Go for Impact und EBP werden die Rückmeldungen auswerten und die nächsten Events planen. Wir werden Sie hier auf unserer Website darüber informieren.

Weitere News

  • 13. September 2023

    LEDCity gewinnt den «Green Business Award 2023»

    Der wichtigste Nachhaltigkeitspreis der Schweizer Wirtschaft geht an LEDCity. Mit […]

  • 30. August 2023

    öbu-Impuls: Vorstellung der KMU-Studie «Wege zur Nachhaltigkeit»

    Donnerstag, 28.09.2023, 12:00 – 13:00 Uhr Was motiviert KMU dazu, […]

  • 22. August 2023

    CE123.ch: KMUs machen Kreislaufwirtschaft – jetzt als Test-User mitmachen

    Seit heute ist der Prototyp der Plattform CE123.ch online. Unter […]